Ein passendes Klavier auszusuchen ist keine leichte Entscheidung, daher haben wir Ihnen die wichtigsten Punkte, die Sie beim Klavierkauf beachten sollten, zusammengestellt.

Echtes Klavier oder günstiges Keyboard für Anfänger

Wenn das Kind mit dem Klavierspiel beginnt, stellt sich für Eltern oft die Frage, ob Sie zu Beginn gleich ein echtes Klavier kaufen oder vorerst mal ein günstiges Keyboard anschaffen sollten, im Falle, dass der Nachwuchs mit dem Klavierunterricht wieder aufhört. Wir empfehlen gleich zu einem richtigen Klavier zu kaufen, wenn Ihr Kind das Spielen auch richtig lernen möchte. Die Tasten des Keyboards sind in der Regel weniger und anders gewichtet als jene eines Klaviers. Daher eignet sich ein Keybord nur bedingt, wenn man die Klavier-typische Anschlagstechnik erlernen möchte.

Viele Musikhändler bieten ihren Kunden an, ein Instrument für das erste halbe Jahr zu mieten. Danach haben Sie wahrscheinlich schon eher ein Gefühl, ob Ihr Kind das Erlernen des Instruments fortsetzen möchte oder nicht.

Der Unterschied zwischen den einzelnen Marken und Modellen

Bei den Klaviermarken verhält es sich ähnlich wie bei den Automarken, jeder Hersteller vertritt unterschiedliche Ideale in Bezug auf Verarbeitung und Produktion, was sich einerseits auf die optische Ausführung und andererseits auf die Klang- und Anschlagsqualität niederschlägt.

Wir empfehlen Ihnen, bei einem Musikhändler verschiedene Klaviere auszuprobieren und herauszufinden, welches am besten zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt. Die Unterschiede finden sich oft auch in der Ausführung der Tastatur, es gibt, welche mit leichtem oder schwerem Anschlagsgefühl, welche mit schärferen oder weicheren Kanten, welche in Elfenbeinlook und welche mit matter Beschichtung.

Markeninsturment oder No-Name-Produkt

Wie bei anderen Produkten auch bürgen Marken meist für einen gewissen Qualitätsstandard. Bei No-Name-Klavieren ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass diese aus minderwertigem Material hergestellt wurden und die Klangqualität und die Mechanik nach ein paar Jahren nachlassen werden. Der Vorteil von Markenherstellern ist außerdem, dass Austauschteile meist auch noch nach vielen Jahren verfügbar sind.