Wenn man eine Gitarre kauft, dann spielt die Größe eine wesentliche Rolle. Gerade bei Kindern ist es umso wichtiger, dass die richtige Größe gewählt wird. Mit der falschen Größe ist es sehr schwierig, die Gitarre richtig zu lernen.

Denn mit zu kurzen Fingern ist man auf einem zu großen Griffbrett vollkommen überfordert und verliert den Spaß am Spielen.

Daher ist es umso wichtiger, für Ihre Kinder die richtige Größe zu finden. Wir haben Ihnen daher eine Tabelle zusammengestellt, anhand derer Sie die richtige Größe auswählen können:

4/4 Gitarre: ab einer Körpergröße von ca. 1,60 Meter

7/8 Gitarre: Körpergröße zwischen 1,45 und 1,60 Meter

3/4 Gitarre: Körpergröße zwischen 1,30 und 1,55 Meter

1/2 Gitarre: Körpergröße zwischen 1,15 und 1.35 Meter

1/4 Gitarre: Körpergröße zwischen 1,10 und 1,25 Meter

1/8 Gitarre: Körpergröße bis 1,10 Meter

Diese Tabelle ist vorerst einmal ein Richtwert. Darüber hinaus sollten noch die Am- und Fingerlänge in den Kauf miteinbezogen werden.

Häufig werden in Musikgeschäften Aussagen über die Wahl der Gitarrengröße vom Alter abgeleitet, beispielsweise „für Erwachsene die 4/4 Gitarre“ oder „für Kinder bis acht Jahren eine 3/4 Gitarre“. Diese Aussagen sind etwas zu allgemein, da sowohl Kinder als auch Erwachsene sehr unterschiedliche Körpergrößen haben können.

Wenn ein Gitarrenschüler das Gefühl hat, die Gitarre ist nicht passend für seine Hände und er kann die Finger nicht richtig positionieren oder das Griffbrett ist zu schmal oder zu breit, dann sollte eine andere Gitarre besorgt werden.

Das Problem kann aber neben der falschen Gitarrengröße auch daran liegen, dass die Gitarre falsch gehalten wird.

Bei den Gitarrengrößen gibt es ebenso Unterschiede wie bei den Schuhgrößen. Kauft man bei den Schuhen im Zweifelsfall gerne die nächstgrößere Nummer, sollte bei der Gitarre im Zweifelsfall zu der nächstkleineren Größe gegriffen werden. Denn wenn das Griffbrett zu breit ist oder der Abstand zwischen den einzelnen Bünden zu groß, dann wird auch das Spielen schwierig.