Flamenco-Gitarren kennt man vor allem aus Spanien, da wo der Flamenco zu Hause ist. Optisch ist die Flamenco-Gitarre der Konzertgitarre sehr ähnlich, man kann sie nur durch das Schlagbrett unterscheiden.

Allerdings wird bei Flamenco-Gitarren meist ein komplett anderes Balkensystem verwendet, als dieses bei Konzertgitarren verwendet wird. Auch im Gewicht gibt es einen Unterschied: Die Flamenco-Gitarre wiegt weniger als die Konzertgitarre. Dafür gibt es mehrere Gründe: Erstens wird für Flamenco-Gitarren meist das relativ leichte Zypressenholz verwendet und zweitens ist das Material, das für Böden, Decken und Zargen verwendet wird meist dünner als bei herkömmlichen Konzertgitarren. Darüber hinaus ist der Korpus der Flamenco-Gitarre weniger tief als der Korpus der Konzertgitarre.

Für die Decken werden auch bei der Flamenco-Gitarre meist kanadische Zeder oder deutsche Fichte verwendet. Lediglich für die Zargen und Böden wird Zypressenholz aus Marokko oder Spanien verarbeitet, manchmal aber auch Rio-Palisander oder ostindischer Palisander. Das Balkensystem wiederum wird meist aus Zedern- und Fichtenholz hergestellt.

Der Klang der Flamenco-Gitarre unterscheidet sich deutlich vom Klang der Konzertgitarre. Immerhin muss sich im Flamenco die Gitarrenmusik gegen den Gesang, die lauten Kastagnetten und die harten Fußschritte der Tänzer durchsetzen. Daher sind Flamenco-Gitarren so gebaut, dass sie einen brillanten, höhenbetonten Anschlag haben, die im mittleren Frequenzbereich ziemlich laut klingen und im unteren Frequenzbereich eher leise sind. Wenn ein Ton angeschlagen wird, erreicht man zuerst einen sehr hohen Peak, dafür ist die Abklingzeit dann etwas kürzer als bei einer Konzertgitarre.

Manche Flamenco-Gitarren haben eine besonders hohe Spannung der Saiten, dadurch wird die Pegelanstiegszeit verkürzt und die Abklingzeit vermindert.

Bei älteren Flamenco-Gitarren lagen die Saiten sehr tief. Heute ist das nicht mehr so, weil viele Gitarristen in der Zwischenzeit sehr konzertant spielen und die Scharrgeräusche, die entstehen, wenn die Saiten auf den Bünden aufschlagen, nicht mehr erwünscht sind. Nach wie vor werden die besten Flamenco-Gitarren nach höchstem Standard in Spanien gebaut.